Seite auswählen

ÜBUNG BEINCURL

 

In diesem Blogbeitrag wollen wir euch zeigen worauf ihr besonders bei der Ausführung bei drei Beincurl Übungen achten sollt. In unserem Übungskatalog findet ihr drei unterschiedliche Übungen, um Beincurls durchzuführen. Hier unterscheiden wir zwischen Kabelturm in Bauchlage und die an der Maschine in Bauchlage und vorgebeugt. Der zu trainierende Zielmuskel ist immer der Biceps Femoris (Long Head). In unserem Workout „Leg Day“ ist die Übung Beincurl-Maschine-Bauchlage zu finden. Diese Übung ist natürlich auch mit unserer StrenX trackbar.

 

 

 

 

Legt euch auf den Beintisch wobei die Knie ruhig etwas über das Bankende ragen dürfen. Die Fußrolle liegt hinter dem unteren Ende der Wadenmuskulatur – also quasi in der Ferse. Hier soll das Polster auch während der gesamten Übungsausführung bleiben. Stellt euch dabei den Beintisch ordentlich ein. Benutzt immer die meist seitlich angebrachten Griffe. Eine konzentrierte und bewusste Ausführung ist auch bei dieser Übung wichtig. Anschließend zieht das Gewicht mit der Oberschenkelmuskulatur bis zum Spannungspunkt, so dass ein schöner “Hebel” entsteht – meistens ca. 90 Grad.

 

Ihr braucht keinesfalls bis zum Gesäß durchdrücken. Leichte Bewegungen des Gesäßes bei der Ausführung sind kein Problem, sofern kein “Tunnel” unter dem Körper entsteht. Schließlich soll der Beinbizeps trainiert werden. Anschließend wird das Gewicht wieder abgelassen und nach unten fast ausgehangen. Die Spannung im Oberschenkelmuskel soll die ganze Zeit gehalten werden. Die Zehen können Richtung Knie angezogen werden wodurch die Wadenmuskulatur gleich mittrainiert wird.