Seite auswählen

DIE GYMWATCH ANALYSE  

Es ist an der Zeit euch das Herzstück unserer Gymwatch App vorzustellen. In diesem Blogeintrag liegt der Fokus auf unserer Analyse. Wir erklären dir wo du die Analyse findest und wie du sie benutzt. Lies mehr um zu erfahren wie du mit der GYMWATCH app und unserer StrenX deine Trainingsziele erreichen kannst.

Wir unterscheiden zwischen

  • der Analyse deines Workouts
  • der Analyse deiner Wiederholungen einer Übung. Es kann auch eine Übungen über einen gewissen Zeitraum eingesehen und analysiert werden.

ANALYSIERE DEIN WORKOUT

 

Wählt auf dem Startscreen den Button „Verlauf“ aus. Nun werden eure absolvierten Workouts aufgelistet. Wählt das Workout aus, welches ausgewertet werden soll. Hier sieht man schon die Übersicht der Analyse des Workouts. Nämlich die verbrannten Kalorien, die bewegten Tonnen und die mittlere Ausführungsgeschwindigkeit. Wie ihr im Bild erkennt, müsst Ihr bei Android das Workout zur Seite swipen. Nun einfach auf den grünen Button tippen und ihr habt Einblick in die Analyse der Übungen. Bei iOS ist der Button ohne swipen auswählbar. Der Analyse-Button oben im Bild ist ausschließlich bei Templates also bei Vorlagen bzw. geplanten Workouts einseh- und vergleichbar.

 

ANALYSE DER SÄTZE

Hier erscheinen die Graphen für Gewicht und Geschwindigkeit für jeweils einen Satz. Die unterschiedlichen Balken bilden jeweils einen Satz ab. Die Höhe des Balkens gibt den Wert der Geschwindigkeit oder des Gewichts an. Oben wird one repetition maximum (1RM) die bewegten Tonnen und das gemittelte Gewicht für die komplette Übung in diesem Workout angezeigt.

 

TRENDS EINER ÜBUNG

Wechselt man nun zu den Trends, kann man die Auswertung der Entwicklung einer Übung über einen bestimmten Zeitraum (Trend) einsehen. Die Werte 1RM, mittleres Gewicht und die Geschwindigkeit werden in Graphen ausgewertet. Hier werden auch wieder der Maximal-, Mindest- und der Durchschnittswert angezeigt.

ANALYSIERE DEINE ÜBUNG

 

 

Um alle Wiederholungen eines Satzes einzusehen bzw, auszuwerten, müsst ihr den jeweiligen Satz auswählen & wieder den Analyse-Button drücken. Anschließend könnt ihr die Range of Motion (ROM), die Geschwindigkeit und die Time Under Tension (TuT) einsehen und Tendenzen erkennen.

 

 

ROM  Range of motion- Bewegungsradius

Die Balken zeigen den Bewegungsradius einer Wiederholung an. Die untere rote Grenze gibt an, ob es eine ganze oder eine partielle Wiederholung war. Die obere Grenze ist der definierte optimale Wert dieser Übung. Der Trend gibt an wie du trainierst. Im Optimalfall sollte die Trendlinie konstant sein und nah an der oberen Grenze liegen. Durch Auswählen eines Balkens wird dir der maximale Winkel der Wiederholung angezeigt.

 

Speed  Geschwindigkeit der Bewegung

Die Geschwindigkeit beschreibt wie schnell du trainierst. Die Grenzen zeigen deine Geschwindigkeitseinstellungen in deinem Profil an. Der Trend zeigt an, ob du schneller oder langsamer wirst. Falls du müde wirst, wird deine Geschwindigkeit abnehmen. Durch das Auswählen eines Punktes wird dir der genaue Wert angezeigt.

 

Duration  Aktive und statische Dauer

Hier kannst du die Dauer deiner Wiederholung sehen. Die Zeit unter Belastung zeigt dir an, wie lange du aktiv Kraft ausgeübt hast. Die statische Zeit gibt an, wie lange du wenig bis keine Kraft ausgeübt hast. Durch Auswählen eines Balkens wird dir die Zeit unter Belastung (TUT) in Sekunden angezeigt.

VERGLEICHE DEINE TEMPLATES

ROM – Range of motion- Bewegungsradius

 

 

Wie bereits schon in diesem Blogeintrag erwähnt, ist es auch möglich Templates miteinander zu vergleichen. Ein Balken ist jeweils ein Workout das man anhand des Datums auch zuordnen kann. Verglichen werden hier die Werte von den bewegten Tonnen, der Geschwindigkeit und den verbrannten Kalorien. Auch hier wird der Minimal-, der Mittel- und der Maximalwert eines Workouts angezeigt. Abschließend wollen wir euch nochmals daran erinnern, dass diese Auswertungsmöglichkeiten nur bei Templates zur Verfügung stehen. Bei einem nicht geplantem Workout ist ein Vergleich demnach so nicht möglich. Selbstverständlich stehen euch aber hier die Auswertungen in den Übungen zur Verfügung.